Angebote zu "Brin" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

De Bach a nos jours 5b
24,50 € *
ggf. zzgl. Versand

ACCORDS DE QUINTES / Bartok Bela|SONS HARMONIQUES / Bartok Bela|BAGATELLE C-DUR OP 119/2 / Beethoven Ludwig van|BERIO BRIN|BALLABILE|MAZURKA G-MOLL OP 24/1 / Chopin Frederic|CIMAROSA SONATE B-DUR|DANSE BOHEMIENNE / Debussy Claude|DOCTOR GRADUS AD PARNASSUM / Debussy Claude|MARTIN PRELUDE 3|TARANTELLA / Glinka Mikhail Iwanowic|GRANADOS DANSE ESPAGNOLE 5|SYLPHIDE OP 67/1 / Grieg Edvard|PRESTO (SONATE G-DUR HOB 16/27) / Haydn Joseph|KLAVIERSTUECK OP 3/1 / Kodaly Zoltan|POLKA / Martinu Bohuslav|ALLEGRO AUS SONATE ES-DUR KV 282 / Mozart Wolfgang Amadeus|ALLEGRO AUS SONATE KV 283 / Mozart Wolfgang Amadeus|IMPROVISATION 5 / Poulenc Francis|Menuett op 32/2 / Prokofieff Sergei|SCHERZO B-DUR / Schubert Franz|BUNTE BLAETTER OP 99 / Schumann Robert|L'ETRANGER|Andante Es-Dur / Smetana Bedrich|ALBUMBLATT OP 19/3 / Tschaikowsky Pjotr Iljitsch

Anbieter: Notenbuch
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
De Bach a nos jours 5b
25,95 € *
ggf. zzgl. Versand

ACCORDS DE QUINTES / Bartok Bela|SONS HARMONIQUES / Bartok Bela|BAGATELLE C-DUR OP 119/2 / Beethoven Ludwig van|BERIO BRIN|BALLABILE|MAZURKA G-MOLL OP 24/1 / Chopin Frederic|CIMAROSA SONATE B-DUR|DANSE BOHEMIENNE / Debussy Claude|DOCTOR GRADUS AD PARNASSUM / Debussy Claude|MARTIN PRELUDE 3|TARANTELLA / Glinka Mikhail Iwanowic|GRANADOS DANSE ESPAGNOLE 5|SYLPHIDE OP 67/1 / Grieg Edvard|PRESTO (SONATE G-DUR HOB 16/27) / Haydn Joseph|KLAVIERSTUECK OP 3/1 / Kodaly Zoltan|POLKA / Martinu Bohuslav|ALLEGRO AUS SONATE ES-DUR KV 282 / Mozart Wolfgang Amadeus|ALLEGRO AUS SONATE KV 283 / Mozart Wolfgang Amadeus|IMPROVISATION 5 / Poulenc Francis|Menuett op 32/2 / Prokofieff Sergei|SCHERZO B-DUR / Schubert Franz|BUNTE BLAETTER OP 99 / Schumann Robert|L'ETRANGER|Andante Es-Dur / Smetana Bedrich|ALBUMBLATT OP 19/3 / Tschaikowsky Pjotr Iljitsch

Anbieter: Notenbuch
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Nacht: Das Schwarze Auge - Das zerbrochene Rad ...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Horden des düsteren Dämonenmeisters, Borbarad von Bethana, sind zahlreich und schrecklich in das Mittelreich eingefallen und verwüsten die Provinzen Sewerien, Tobrien und das Bornland. Nach einem ersten Schlagabtausch, in der Schlacht "Bei Ochs und Eiche" steht es vorerst unentschieden. In Gewaltmärschen treibt die "Notmärker Warzensau" nach Süden, um sich mit den Streitkräften Borbarads zu vereinen.Können die Mittelreicher unter der Führung von Prinz Brin und Gräfin Thesia von Illmenstein dem finsteren Treiben ein Ende setzen, oder triumphieren am Ende die üblen Armeen des Verräters Haffax und die Truppen des verrückten Grafen von Notmark? Welche Rolle spielt die verschollen geglaubte Königin der Amazonen, Gilia von Kurkum? Und was passiert mit dem Kleeblatt, unseren Freunden aus "Der Scharlatan"?Im dritten Teil von Ulrich Kiesows Epos um den Kampf gegen den "verfluchten Bethanier", werden endlich alle noch offenen Fragen beantwortet. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Axel Ludwig, Carolin Schmitten. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/edel/003290/bk_edel_003290_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Die Entdeckung: Das schwarze Auge - Das Jahr de...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Im "befreiten Greifenfurt" herrschen zwar nicht mehr die Orks, dafür aber halten die Schwarzpelze unter ihrem Häuptling Sharraz Garthai die Stadt in ringartiger Umklammerung und belagern das ehemalige "Saljeth" aufs Neue. Die eingeschlossenen Verteidiger unter der Führung des Inquisitors Marcian halten zwar durch, aber die Moral der Bürger ist ausgesprochen schlecht. Eine geheimnisvolle Krankheit und die knapper werdenden Rationen tun ein weiteres dazu, die Bewohner der Stadt in eine Art Untergangsstimmung zu treiben. Als man unter der "Fuchshöhle" einen mit Angram-Zeichen versehenen, verschlossenen Tunneleingang findet, bei dem es sich vermutlich um den Zugang zu der von den Orks gesuchten Kultstätte handelt, und feststellt, dass die Schwarzpelze Tunnel unter den Stadtmauern hindurch treiben ist schnelles Handeln geboten. So beschließen der Zwerg Arthag und die Waldelfe Nyrilla in die legendäre Zwergenbinge Xorlosch zu reisen, mit Hilfe der dortigen "Geschichts-Säulen" die gefunden Schriftzeichen zu übersetzen, während Oberst von Blautann in einer tollkühnen Einzel"Aktion zum Prinzen Brin durchbrechen will, um in Gareth auf die verzweifelte Lage Greifenfurts aufmerksam zu machen. Doch nicht jeder findet, was er sucht... 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Axel Ludwig, Sabine Brandauer. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/horc/000019/bk_horc_000019_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Die Amazone: Das schwarze Auge - Das Jahr des G...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Noch immer befindet sich die Reichsstadt Greifenfurt in der Umklammerung durch ihre orkischen Belagerer unter der Führung des Häuptlings Sharraz Ghartai. An mehreren Stellen sind die Schwarzpelze schon in die Stadt vorgedrungen und die Greifenfurter Bürger, unter der Führung des KGIA-Agenten und Inquisitors Marcian, liefern den Belagerern einen verzweifelten Barrikadenkampf. Doch die Orks sind nicht die einzige Bedrohung. Den Schwarzpelzen hat sich auch Marcians ärgster Feind, der Erzvampir Zerwas angeschlossen. Mit Hilfe des entführten Alchimisten Promos, will die Kreatur der Finsternis den Orks die Waffe für die endgültige Vernichtung der verhassten Stadt zur Verfügung stellen: Das gefürchtete "Hylailer Feuer" in unvorstellbaren Mengen. Gleichzeitig gelingt es dem Dämon, sich in der Gestalt, des von ihm ermordeten Ritters Roger, in das Geleit des Prinzen Brin zu einzuschleusen, um die Pläne des Reichsverwesers direkt an die Schwarzpelze zu verraten. Oberst von Blautann ist unterdessen ebenfalls zu den kaiserlichen Truppen nach Wehrheim gelangt und - nachdem er den Ernst der Lage eindrücklich geschildert hat - bricht das kaiserliche Entsatzheer so bald wie möglich nach Ferdok auf, um sich von dort aus gen Greifenfurt einzuschiffen und den Belagerten mit einer immensen Flußflotte zu Hilfe zu eilen. Inzwischen sind Nyrilla und Arthag von Ihrer Mission zur Zwergenbinge Xorlosch zurückgekehrt und enthüllen den Eingeschlossenen, welch uraltes Geheimnis wirklich unter der alten Stadt, die einst das sagenumwobene Saljeth war, zu finden ist: Unter dem Bordell "Fuchshöhle", dessen Besitzer Marcians Jugendfreund, der Magier Lancorian ist, befindet sich der Eingang zu der von den Orks gesuchten Kultstätte des Tairach! 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Axel Ludwig, Sabine Brandauer. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/horc/000018/bk_horc_000018_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Jahrbuch für deutsche und osteuropäische Volksk...
37,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Aufsätze Jana Nosková 'Brin ist nit hin!' Bilder der 'Heimat' in der Publizistik der vertriebenen Brünner Deutschen Ende der 1940er und in den 1950er Jahren Leni Peren?evi? 'Fern vom Land der Ahnen'. Zur Identitätskonstruktion in bosniendeutschen Heimatbüchern Simon Sahm Donauschwäbische Sagenbildung in der Vojvodina (1944-1952). Psychologische Aspekte eines narrativen Marienkults Andreas Seim Galicnik: Eine Hochzeitsgeschichte als Baustein nationaler und migrantischer Identität Elisabeth Fendl Im Gespräch mit Gottfried Habenicht Berichte Das Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE) (Heinke Kalinke) Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen in Nordosteuropa e. V. (IKGN) in Lüneburg (Andreas Lawaty) Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e. V. an der Ludwig-Maximilians-Universität München (IKGS) (Gerald Volkmer) 'Bücher Bauen Brücken'. Die Stiftung Martin-Opitz-Bibliothek in Herne (Wolfgang Kessler) Der Adalbert Stifter Verein (Anna Knechtel) Nachruf Zum Tod von Univ.-Prof. Dr. Herbert Schwedt - ein Nachruf (Thomas Schneider) Buchbesprechungen

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot
Jahrbuch für deutsche und osteuropäische Volksk...
28,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Aufsätze Jana Nosková 'Brin ist nit hin!' Bilder der 'Heimat' in der Publizistik der vertriebenen Brünner Deutschen Ende der 1940er und in den 1950er Jahren Leni Peren?evi? 'Fern vom Land der Ahnen'. Zur Identitätskonstruktion in bosniendeutschen Heimatbüchern Simon Sahm Donauschwäbische Sagenbildung in der Vojvodina (1944-1952). Psychologische Aspekte eines narrativen Marienkults Andreas Seim Galicnik: Eine Hochzeitsgeschichte als Baustein nationaler und migrantischer Identität Elisabeth Fendl Im Gespräch mit Gottfried Habenicht Berichte Das Bundesinstitut für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa (BKGE) (Heinke Kalinke) Institut für Kultur und Geschichte der Deutschen in Nordosteuropa e. V. (IKGN) in Lüneburg (Andreas Lawaty) Institut für deutsche Kultur und Geschichte Südosteuropas e. V. an der Ludwig-Maximilians-Universität München (IKGS) (Gerald Volkmer) 'Bücher Bauen Brücken'. Die Stiftung Martin-Opitz-Bibliothek in Herne (Wolfgang Kessler) Der Adalbert Stifter Verein (Anna Knechtel) Nachruf Zum Tod von Univ.-Prof. Dr. Herbert Schwedt - ein Nachruf (Thomas Schneider) Buchbesprechungen

Anbieter: Thalia AT
Stand: 03.06.2020
Zum Angebot