Angebote zu "Verkannte" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Verkannte Genies (Ludwig Koneberg Silke Gramer-...
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ratgeber / Kösel-Verlag / Autor Ludwig Koneberg Silke Gramer-Rottler / 2010 / Deutsch / Seitenanzahl 160

Anbieter: idealo
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Verkannte Genies (Ludwig Koneberg Silke Gramer-...
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Ratgeber / Kösel-Verlag / Autor Ludwig Koneberg Silke Gramer-Rottler / 2010 / Deutsch / Seitenanzahl 160

Anbieter: idealo
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Ludwig van Beethoven (1770-1827) - Messe C-Dur ...
18,80 € *
zzgl. 4,99 € Versand

Ludwig van Beethoven (1770-1827) - Messe C-Dur op.86Im Vergleich zur omnipräsenten Missa solemnis wird Beethovens Messe C-Dur Op. 86 im Konzertsaal eher stiefmütterlich behandelt. Konsequenterweise kombiniert Frieder Bernius Beethovens verkannte

Anbieter: Rakuten
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Wien Reiseführer: 99 x Wien wie Sie es noch nic...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wien und Umgebung neu entdecken - das können Sie mit diesem Reiseführer für Wien! Schloss Schönbrunn, die Herrengasse, den Wiener Prater und den Stephansdom kennt jeder. Doch wer mehr sehen will, den führt der Stadtführer für Wien abseits des Touristentrubels zu 99 Orten in Wien, die selbst Kenner der altehrwürdigen Kaiserstadt noch verblüffen. Darunter klassische Attraktionen wie die Wiener Philharmoniker und kuriose Highlights wie das Letzte Erfreuliche Operntheater aber auch die Wiese, auf der Freud seinen ersten Traum deutete. Trotzdem Ein Ausflug zum Prater in Wien, dem ältesten Vergnügungspark der Welt, darf nicht fehlen.InhaltsverzeichnisVorwortInnere StadtZum Auftakt die zentrale VogelperspektiveAlltag und Schwerkraft entfliehenDem Himmel so nahBig Brother im Teddy-FormatHigh Noon am Hohen MarktLicht und Schatten eines kommunalen ÜbervatersGar nicht gemütlichUnaussprechlich gutBernhards StammcafWo der Retter des Abendlandes wohnteWürstel für WagnerianerMann, Ohmann, welch grandioses Flair!Das süßeste Museum der StadtModelle der WeltEin Weincaf für ConnaisseureBiobrot vom PheinstenGourmetgenüsse im KassensaalLiveschaltung in den HimmelGedenken an den NaziterrorEin Hoch auf die Zukunft!Eine Verbeugung vor der WissenschaftEin Mythos, in Marmor gemeißelt Inneres WientalEin Gastro-Treff als IdeenbeschleunigungslaborHimmlische AussichtenHier stand Ludwig van am PultLorbeer für die AvantgardeMahlzeit im kulinarischen MesozoikumSpice and books for cooksNostalgiemode für ConnaisseureZeitreise in den Kalten KriegArthouse-Filme im Ambiente der 1950er-JahreWo Die Jahreszeiteunnd Die Sch?pfungentstandenIm Gedenken an eine Blütezeit Westliche Vorstadt (Bezirke 6 bis 9)Platte Nasen bei Jung und AltSo kreativ und bunt ist die WeltSinnlicher Maghreb mitten in MariahilfMit gutem Gewissen schleckenNostalgie auf ZelluloidEine Insel armenischen GeistesHeilsamer kochen geht nichtTrendmode von morgenEin Mekka für LeserDie Welt durch die Kameralinse betrachtetKurzweil für Groß und KleinDeliziöses in der JosefstadtMakabere MedizingeschichteEin geheiligter, in der Geschichte versunkener Ort Der Süd(ost)en (Bezirke 3, 4 und 10 bis 12)Ein Mann, vibrierend von SchaffenskraftEin Ohr für kulturelle ZwischentöneEine grüne Oase für die Sinne und die ForschungMoskauer MysteriumGroße Oper im TaschenformatHabe die Ehre, Herr Gulda!Hausgewordene LogikHereinspaziert ins kleine Paradies der KindheitDie letzte Ruhestatt eines UnsterblichenEintauchen in aquatische WonnenEine lange verkannte SchönheitGeschichte und Gegenwart der schenen Leich Östlich von Donaukanal und Donau (Bezirke 2 und 20 bis 22)Die ganze City in CinemascopeSüße Sünden in ZuckerlrosaNicht nur Kaas am KarmelitermarktConceptstore für alle SinneEine Prater-Spritztour auf schmaler SpurDie neue Geometrie des WissensTraben gegen die ZeitAbtanzen in der SaunaAu-Idyll HeustadlwasserKarl der Große an der DonauZum Wohle aller WesenDem Strom des Lebens auf den Grund gehenRein in die wilden Wellen!Vermittler zwischen den KulturenEine Bootspartie als gemütliche ZeitreisePerfekte Symbiose aus Schönheit und Nutzen

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Wien Reiseführer: 99 x Wien wie Sie es noch nic...
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Wien und Umgebung neu entdecken - das können Sie mit diesem Reiseführer für Wien! Schloss Schönbrunn, die Herrengasse, den Wiener Prater und den Stephansdom kennt jeder. Doch wer mehr sehen will, den führt der Stadtführer für Wien abseits des Touristentrubels zu 99 Orten in Wien, die selbst Kenner der altehrwürdigen Kaiserstadt noch verblüffen. Darunter klassische Attraktionen wie die Wiener Philharmoniker und kuriose Highlights wie das Letzte Erfreuliche Operntheater aber auch die Wiese, auf der Freud seinen ersten Traum deutete. Trotzdem Ein Ausflug zum Prater in Wien, dem ältesten Vergnügungspark der Welt, darf nicht fehlen.InhaltsverzeichnisVorwortInnere StadtZum Auftakt die zentrale VogelperspektiveAlltag und Schwerkraft entfliehenDem Himmel so nahBig Brother im Teddy-FormatHigh Noon am Hohen MarktLicht und Schatten eines kommunalen ÜbervatersGar nicht gemütlichUnaussprechlich gutBernhards StammcafWo der Retter des Abendlandes wohnteWürstel für WagnerianerMann, Ohmann, welch grandioses Flair!Das süßeste Museum der StadtModelle der WeltEin Weincaf für ConnaisseureBiobrot vom PheinstenGourmetgenüsse im KassensaalLiveschaltung in den HimmelGedenken an den NaziterrorEin Hoch auf die Zukunft!Eine Verbeugung vor der WissenschaftEin Mythos, in Marmor gemeißelt Inneres WientalEin Gastro-Treff als IdeenbeschleunigungslaborHimmlische AussichtenHier stand Ludwig van am PultLorbeer für die AvantgardeMahlzeit im kulinarischen MesozoikumSpice and books for cooksNostalgiemode für ConnaisseureZeitreise in den Kalten KriegArthouse-Filme im Ambiente der 1950er-JahreWo Die Jahreszeiteunnd Die Sch?pfungentstandenIm Gedenken an eine Blütezeit Westliche Vorstadt (Bezirke 6 bis 9)Platte Nasen bei Jung und AltSo kreativ und bunt ist die WeltSinnlicher Maghreb mitten in MariahilfMit gutem Gewissen schleckenNostalgie auf ZelluloidEine Insel armenischen GeistesHeilsamer kochen geht nichtTrendmode von morgenEin Mekka für LeserDie Welt durch die Kameralinse betrachtetKurzweil für Groß und KleinDeliziöses in der JosefstadtMakabere MedizingeschichteEin geheiligter, in der Geschichte versunkener Ort Der Süd(ost)en (Bezirke 3, 4 und 10 bis 12)Ein Mann, vibrierend von SchaffenskraftEin Ohr für kulturelle ZwischentöneEine grüne Oase für die Sinne und die ForschungMoskauer MysteriumGroße Oper im TaschenformatHabe die Ehre, Herr Gulda!Hausgewordene LogikHereinspaziert ins kleine Paradies der KindheitDie letzte Ruhestatt eines UnsterblichenEintauchen in aquatische WonnenEine lange verkannte SchönheitGeschichte und Gegenwart der schenen Leich Östlich von Donaukanal und Donau (Bezirke 2 und 20 bis 22)Die ganze City in CinemascopeSüße Sünden in ZuckerlrosaNicht nur Kaas am KarmelitermarktConceptstore für alle SinneEine Prater-Spritztour auf schmaler SpurDie neue Geometrie des WissensTraben gegen die ZeitAbtanzen in der SaunaAu-Idyll HeustadlwasserKarl der Große an der DonauZum Wohle aller WesenDem Strom des Lebens auf den Grund gehenRein in die wilden Wellen!Vermittler zwischen den KulturenEine Bootspartie als gemütliche ZeitreisePerfekte Symbiose aus Schönheit und Nutzen

Anbieter: buecher
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Religiöse Toleranz heute - und gestern
32,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im 18. Jahrhundert als aufklärerischer Kampfbegriff gegen Religionsverfolgungen entwickelt, wird neuerdings die Idee der Toleranz bis in die Feuilletons der Tageszeitungen hinein wieder auffällig häufig und kontrovers diskutiert. Oft wird bei solchen öffentlichen Diskussionen unterstellt, dass die Religion überhaupt, insbesondere aber monotheistische Religionsformen (Judentum, Christentum, Islam) mit "Toleranz" inkompatibel wären. In Absetzung von solchen vereinfachenden Zuschreibungen wird gefragt, wie innerhalb eines liberalen Rechtstaates die Grenzen der Toleranz gegenüber bestimmten kulturell-religiösen Erscheinungsformen zu bestimmen sind.Erhellend sind in diesem Zusammenhang einige Denker der Aufklärung (schon Spinoza als Vorläufer, dann zentral Lessing und Mendelssohn) und des deutschen Idealismus, die einen philosophisch sehr differenzierten Toleranzbegriff erarbeitet haben und damit, weit ins 19. und 20. Jahrhundert hineinwirkend, eine bedeutende, heute aber oft verkannte Rolle in den religiösen und politischen Toleranz-Debatten gespielt haben. "Dulden heißt beleidigen", bemerkte schon Goethe und er fügte hinzu: "Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein. Sie muss zur Anerkennung führen." Und im Jahre 1914 betonte der deutsch-jüdische Philosoph Hermann Cohen: "Religiöse Aufklärung und Toleranz bedeutet Anerkennung einer fremden religiösen Wahrheit", weil wir "nach dem alten talmudischen Spruch 'die Wahrheit annehmen müssen von jedem, der sie ausgesprochen'", also "selbst religiöse Wahrheiten aus der fremden Religion erwarten" dürfen.Außerdem greifen die Autoren des Bandes aktuelle Fragestellungen auf, die sowohl in den wissenschaftlichen Debatten als auch in Diskussionen der breiteren Öffentlichkeit thematisiert werden, zum Beispiel über Antisemitismus und Islamophobie.Mit Beiträgen von Katajun Amirpur, Jan Assmann, Myriam Bienenstock, Micha Brumlik, Andreas Hunziker, Jean Mondot, Jacques Picard, Brigitta Rotach, Ludwig Siep, Norbert Waszek und Sonja Weinberg.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
Ein Buch der Freundschaft über getrennte Welten...
92,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist zunächst Paul Heyses Feuerbach-Anhängerschaft, die den unter seiner 'nordischen Abgeschiedenheit' leidenden Bibliotheksdirektor Wilhelm Bolin aus Helsinki zur Kontaktaufnahme mit dem Münchner Dichterfürsten veranlaßt. Doch soll es gerade Ludwig Feuerbach und seine Philosophie sein, der im Laufe der Zeit zu grundsätzlichen Meinungsveschiedenheiten zwischen den beiden Korrespondenzpartnern führt. Wahlverwandtschaften indes zeigen sich in literaturtheoretischen Anliegen: Sowohl der Theatermann Bolin, der drei Jahre lang die Direktion des Schwedischen Theaters in Helsinki innehat, als auch der nach eigener Einschätzung stets verkannte Dramatiker Heyse lehnen "Zeitgeschmacks-Marotten" wie Ibsen- und Wagner-Kult entschieden ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot
99 x Wien wie Sie es noch nicht kennen
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Wien und Umgebung neu entdecken - das können Sie mit diesem Reiseführer für Wien! Schloss Schönbrunn, die Herrengasse, den Wiener Prater und den Stephansdom kennt jeder. Doch wer mehr sehen will, den führt der Stadtführer für Wien abseits des Touristentrubels zu 99 Orten in Wien, die selbst Kenner der altehrwürdigen Kaiserstadt noch verblüffen. Darunter klassische Attraktionen wie die Wiener Philharmoniker und kuriose Highlights wie das Letzte Erfreuliche Operntheater aber auch die Wiese, auf der Freud seinen ersten Traum deutete. Trotzdem Ein Ausflug zum Prater in Wien, dem ältesten Vergnügungspark der Welt, darf nicht fehlen.InhaltsverzeichnisVorwortInnere StadtZum Auftakt die zentrale VogelperspektiveAlltag und Schwerkraft entfliehenDem Himmel so nahBig Brother im Teddy-FormatHigh Noon am Hohen MarktLicht und Schatten eines kommunalen ÜbervatersGar nicht gemütlichUnaussprechlich gutBernhards StammcafWo der Retter des Abendlandes wohnteWürstel für WagnerianerMann, Ohmann, welch grandioses Flair!Das süßeste Museum der StadtModelle der WeltEin Weincaf für ConnaisseureBiobrot vom PheinstenGourmetgenüsse im KassensaalLiveschaltung in den HimmelGedenken an den NaziterrorEin Hoch auf die Zukunft!Eine Verbeugung vor der WissenschaftEin Mythos, in Marmor gemeißelt Inneres WientalEin Gastro-Treff als IdeenbeschleunigungslaborHimmlische AussichtenHier stand Ludwig van am PultLorbeer für die AvantgardeMahlzeit im kulinarischen MesozoikumSpice and books for cooksNostalgiemode für ConnaisseureZeitreise in den Kalten KriegArthouse-Filme im Ambiente der 1950er-JahreWo Die Jahreszeiteunnd Die Sch?pfungentstandenIm Gedenken an eine Blütezeit Westliche Vorstadt (Bezirke 6 bis 9)Platte Nasen bei Jung und AltSo kreativ und bunt ist die WeltSinnlicher Maghreb mitten in MariahilfMit gutem Gewissen schleckenNostalgie auf ZelluloidEine Insel armenischen GeistesHeilsamer kochen geht nichtTrendmode von morgenEin Mekka für LeserDie Welt durch die Kameralinse betrachtetKurzweil für Groß und KleinDeliziöses in der JosefstadtMakabere MedizingeschichteEin geheiligter, in der Geschichte versunkener Ort Der Süd(ost)en (Bezirke 3, 4 und 10 bis 12)Ein Mann, vibrierend von SchaffenskraftEin Ohr für kulturelle ZwischentöneEine grüne Oase für die Sinne und die ForschungMoskauer MysteriumGroße Oper im TaschenformatHabe die Ehre, Herr Gulda!Hausgewordene LogikHereinspaziert ins kleine Paradies der KindheitDie letzte Ruhestatt eines UnsterblichenEintauchen in aquatische WonnenEine lange verkannte SchönheitGeschichte und Gegenwart der schenen Leich Östlich von Donaukanal und Donau (Bezirke 2 und 20 bis 22)Die ganze City in CinemascopeSüße Sünden in ZuckerlrosaNicht nur Kaas am KarmelitermarktConceptstore für alle SinneEine Prater-Spritztour auf schmaler SpurDie neue Geometrie des WissensTraben gegen die ZeitAbtanzen in der SaunaAu-Idyll HeustadlwasserKarl der Große an der DonauZum Wohle aller WesenDem Strom des Lebens auf den Grund gehenRein in die wilden Wellen!Vermittler zwischen den KulturenEine Bootspartie als gemütliche ZeitreisePerfekte Symbiose aus Schönheit und Nutzen

Anbieter: Dodax
Stand: 15.07.2020
Zum Angebot